Coverage

Coverage nur48stunden #23

Report

Die nur48stunden Teil 23 Report by Carter

LANTIME: Freitag 22. Februar 2008, nur48stunden LAN im ForumKLOSTER in Gleisdorf, maximaler Teilnehmer 366

Allgemein

Für diese LAN habe ich mich entschlossen einen Report zu verfassen. Die nur48stunden LAN findet 3x im Jahr statt. Die meisten von Euch waren schon öfters auf dieser tollen LAN. In den letzten Jahren haben sich größtenteils die Fakten nicht verändert. In diesem Report werde ich die wichtigsten Elemente und Ereignisse für euch einfangen.

Teilnehmer

Auf dieser LAN haben sich wieder viele Teams aus ganz Österreich und sogar aus Slowenien eingefunden. Derzeitig sind mit samt Orgas 390 Personen auf dem Event. Eine stolze Zahl, welche erst eine andere LAN zusammenbringen muss. Die Gamer sind durchgehend motiviert und diszipliniert. Alle Säle sind bis oben hin voll. Gratulation an den Veranstalter.

GameServer

Für diese LAN hat sich ein neues Game-Server Team gefunden. Die Jungs aus Deutschland haben gute Arbeit geleistet. Besonders hervorzuheben ist, dass alle CS Server einwandfrei laufen. Bisher hat sich noch kein CSler beschwert ;-). Leider gab es Komplikationen bei den Call of Duty Servern. Diese konnten erst 4h nach dem Turnierstart zum Laufen gebracht werden.

Der gepflegte Gamer

Ein großer Vorteil dieser Lokation sind die großzügigen Duschanlagen. Diese sind beinahe die ganze Zeit ausgelastet. Etwas negativ fallen die Reinigungsarbeiten in den Toiletten auf. Die Papier-Müllberge häufen sich seit Stunden. Alle paar Stunden sollte durch die sanitären Anlagen durchgegangen werden und Papierhandtücher nachgefüllt und die Mistkübel entleert werden.

Fragmovie

Auf dieser LAN wird das neueste CSS Fragmovie von Insane Productions released. Mit dabei: C3dril (Team Speedlink), flo0 (evoplay), Grex (Team Alternate), gu (360eSports) und viele mehr! Ein tolles Video welches man gesehen haben muss. Unter folgendem Link könnt ihr das Video von der CSS.GAMERscene Seite laden:

http://deoner.schwitzus.com/cssGS_x264.rar

Turniere

Insgesamt werden diesmal 22 Turniere gespielt. Davon sind 17 Turniere von der  LGz und der Rest sind nur48stunden Funturniere. EA-Masters hat diesmal auch den Einzug auf die n48h geschafft. Die Teilnehmer können bei 3 Spielen Punkte für die LGz und für EA-Masters sammeln.

Strom/Technik/Netzwerk

Die alt bekannte Crew von TNG hat das Netzwerk und die Stromversorgung unter ihre Fittiche genommen. Bisher kam es nur zu einem kleinen Stromausfall in einen der Sälen. Dieser wurde aber prompt gelöst. Das Netzwerk läuft einwandfrei und weißt keine Mängel auf. Etwas zu bemängeln ist die langsame Internetleitung. Dies ist auf die große Teilnehmerzahl mit ihren Updateproblemen zurückzuführen. Vielleicht schafft es der Laszlo beim nächsten Mal wieder eine größere Bandbreite von seinem Sponsor styrion zu ergattern.

Update:Nachdem ich mich ein wenig umgehört habe, ist mir zu Ohren gekommen, dass das maximale Downloadvolumen pro Teilnehmer nur 2MB beträgt. Das Limit sollte doch etwas höher angesetzt werden.

Catering

Im Großen und Ganzen hat es beim Catering wenige Veränderungen gegeben. Ein paar neue Produkte wie Cevapcici mit Pommes wurden ins Sortiment aufgenommen. Der Geschmack, die Freundlichkeit des Personals und die Preise sprechen für sich. Das Essen auf der nur48stunden kann ich jeden weiterempfehlen. Verbesserungswürdig wäre die Sauberkeit der Tische und der Bar im Cateringbereich.

Update: Wenn man das nette Cateringpersonal höflich bittet, so kann man unter Umständen sogar Sonderwünsche tätigen :-). Bei den Stoßzeiten ist leider zu Engpässen gekommen. Bei einer Teilnehmerzahl von 390 wäre ein Aufstocken des Catering-Kückenequipments von Vorteil.

Stammtisch

Ein paar Stammzocker der nur48stunden haben sich was Besonderes ausgedacht. Sie haben sich zu einem „Stammtisch“ zusammengeschlossen. Der Stammtisch ist vergleichbar mit einem Clan. Sie haben sich n48h Stammtisch Shirts fertigen lassen. Meiner Ansicht nach eine gute Idee und eine Ehre für den Veranstalter.

Slovenia come to Austria

Zu diesem Event sind 5 Spieler aus Slowenien angereist. Die ProGamer aus unserem Nachbarland schlugen sich tapfer und holten sich den 2. bis 4. Platz bei FIFA2008. Laut Aussagen des Managers planen sie das nächste Mal wieder zu kommen.

Pro und Kontra:

+ Räumlichkeiten

+ Organisation

+ Willkommensgeschenk (Straube)

+ Informationsvernetzung

+ Mülltrennung

+ Neues Essensangebot im Catering

- langsames Internet

- Sanitären Anlagen (Sauberkeit)

- Downloadvolumen pro User

- verspätete Turnierserver (CoD)

Auf unserer inoffiziellen Skala gibt es dieses Mal 8 von 10 möglichen Punkten!

Coverage nur48stunden #22

Live Coverage

Die nur48stunden Teil 22 Coverage by Carter

LANTIME: Freitag 02. November 2007, nur48stunden LAN im ForumKLOSTER in Gleisdorf, maximaler Teilnehmer 371

FREITAG 02.11.2007 15:00 Uhr by Carter

Die Anfahrt:

Drei Mal im Jahr produziert der Verein „nur48stunden – Verein zur Unterstützung jugend- und kommunikationstechnischer Aktivitäten“ eine großartige LAN-Party. Auch heute ist wieder eine nur48stunden LAN angesagt. Die Anfahrt wird etwa eine Stunde in Anspruch nehmen. Die Autobahnen sind laut Radio frei und die diversen Baustellen warten schon, um meine Fahrt etwas spannender verlaufen zu lassen. Ich bin der guten Hoffnung, dass ich mich diesmal nicht verfahren werde. Somit kann die Anreise beginnen.

FREITAG 02.11.2007 16:00 Uhr by Carter

Der erste Eindruck:

Wie gewohnt findet die nur48stunden Teil 22 wieder im ForumKLOSTER statt. Die alt bewehrte Ladezone wurde von mir gleich in Anspruch genommen. Eingeparkt und rein zur Anmeldung. Zwei der vier Anmeldestationen waren besetzt. Neben dem allgemeinen Smalltalk wurde meine Anmeldung schnell und kompetent abgearbeitet. Als besonders Zuckerl für die Teilnehmer hat sich der Chef der Veranstaltung etwas einfallen lassen. Jeder User bekam einen Schlüsselanhänger mit seinen persönlichen n48h Daten. Auf der Rückseite des Schlüsselanhängers ist eine Einkaufswagenmünze mittels Magneten befestigt. Eine tolle Idee, welche auch gut bei den Gamern ankommt. Somit wieder raus in mein Auto und meine Sachen ausräumen. Melde mich sobald ich Stellung bezogen haben.

FREITAG 02.11.2007 18:00 Uhr by Carter

Die Location:

Über die Lokation ist das Gleiche zu sagen wie schon die letzten Veranstaltungen. Schon das 12. Mal findet dieser Event im ForumKLOSTER statt. Die Räumlichkeiten bieten für 370 Teilnehmern Platz. Besonders zu erwähnen ist, dass bei der n48h Teil 22 wieder die LGz Finals #3 stattfinden. Die besten Bewerber der einzelnen Lanpartys mit LGz-Lizenz finden sich dieses Wochenende in Gleisdorf ein. Gespielt wird um Sachpreise im Wert von 6300€. Der Event ist ausverkauft und zur derzeitigen Zeit sind schon beinahe 300 Gamer vor Ort.

FREITAG 02.11.2007 23:30 Uhr by Carter

Allgemeine Dinge:

Die Turniere wurden erfolgreich eröffnet. Die Teilnehmer sind schon in hitzigen Gefechten in den diversen Disziplinen verwickelt. Mir ist zu Ohren gekommen, dass es heute schon einmal einen Brandalarm gab. Um ca. 12 Uhr gingen im Catering die Alarmsirenen los. Das Catering übernahm sich etwas mit dem Anwerfen der einzelnen Gerätschaften. Kleine Rauchschwaden entwichen aus der Küche und lösten den Alarm aus. Der Einsatz der Feuerwehr konnte erfreulicherweise verhindert werden. Bisher ist der Chef der nur48stunden für seine Ruhe bekannt. Während der Alarmmeldung ist sicherlich auch ihm warm geworden ;-). Vor 5 Minuten ist kurzfristig eine Sitzreihe im Hauptsaal ausgefallen. Durch unglückliche Zustände ist das LWL-Kabel abgeknickt worden. Ob dieses Problem durch User oder durch unsachgemäßes Verlegen herbeigeführt wurde ist unbekannt. Die Technik arbeitet aber schon hitzig an der Lösung des Problems.

SAMSTAG 03.11.2007 02:00 Uhr by Carter

Catering:

Kurz habe ich Zeit gefunden um das Catering unter die Lupe zu nehmen. Das Angebot ist wie bei jeder nur48stunden breit gefächert. Die Preise sind passend und die Qualität ausgezeichnet. Das Personal ist nett und schon von den letzten Events bekannt. Die glorreiche Einlage mit dem Feueralarm habe ich bereits im letzten Eintrag erwähnt. Derzeitig etwas negativ aufgefallen ist, dass das Catering erst seinen aktiven Dienst mit der Verköstigung am Freitag um 12:00 Uhr angetreten hat. Offizieller Einlass war um 08:00 Uhr. Zu dieser Zeit war das Versorgungspersonal noch stark mit dem Aufbau des Küchen-Equipments beschäftigt. Beim nächsten Mal wäre es wünschenswert Speis und Trank von Anfang an genießen zu können.

SAMSTAG 03.11.2007 09:00 Uhr by Carter

1AComputer:

Der 1A Computer Shop ist auch auf dieser Veranstaltung mit einem Verkaufsstand vertreten. Vor drei LANs hat die nur48stunden LAN schon einmal die Ehre gehabt. Das Computergeschäft ist bekannt für seinen „Ankauf, Verkauf und Reparatur“ von jeglichen Computerteilen. Im Anmeldebereich wurde ein Verkaufsstand aufgebaut. Also falls ihr etwas benötigen solltet, so schaut einfach beim Shop vorbei. Heute Nachmittag wird noch eine Nachlieferung von diversen Computerteilen folgen.

SAMSTAG 03.11.2007 10:30 Uhr by Carter

Catering:

Das Frühstück wurde erfolgreich verspeist :-). Wie immer war das Angebot passend. Der Kaffee war köstlich und wird mich für die kommenden Stunden auf Trab halten. Besonders toll fand ich das Gratis-Obst Angebot. Jeder User kann sich gratis einen Apfel zur Vitaminstärkung holen. Dieses Offert wurde sicherlich von der Freestyle-LAN 7 abgeschaut ;-). Das Personal ist auch heute noch auf zack beim Servieren. Etwas hackt es aber beim Abräumen der Tische und der Sauberkeit der einzelnen Kaffeehäferl mit Tassen. Ein kurzer Blick nach dem Abwasch könnte in diesem Fall nicht schaden.

SAMSTAG 03.11.2007 14:00 Uhr by Carter

LGz Finals #3:

Kurz habe ich schon das Thema bezüglich LGz-Finals angesprochen. An diesem Wochenende finden die Finalspiele der 3. Season statt. Aus ganz Österreich sind die Besten der Besten angereist um auf den Finals ihr Können unter Beweis zu stellen. Eine ausführlichere Coverage:

LINK nicht mehr verfügbar

SAMSTAG 03.11.2007 15:30 Uhr by Carter

Strom:

Kurz vor Mittag viel heute der Strom für eine gesamte Sitzreihe im Dominikus-Saal aus. Dies war schon der dritte Ausfall während der Veranstaltung. Die ersten beiden Male waren die User an diesem Dilemma schuld. Kühlschränke, Toaster etc führten leider zur Überlastung. Die Fehlerquelle für den dritten Ausfall ist derzeitig noch unbekannt. Die Stromadministration arbeitete so schnell es ging an der Rückführung des benötigten Stroms. Die Administratoren sind der guten Hoffnung, dass es keine weiteren Ausfälle geben wird.

SAMSTAG 03.11.2007 20:00 Uhr by Carter

GameServer:

Die GameServer-Administration stellt für die nur48stunden Teil 22 insgesamt 20 Warserver und 2 Public Server. Bei den Public Servern handelt es sich um zwei ET:QW Funserver. Leider lassen die Ressourcen dieser Veranstaltung keine weiteren Public Server zu. Dieser Umstand ist leider bedauerlich und vielleicht könnten das nächste Mal mehr Public Server gestellt werden. Für solch eine großartige LAN ist es ein trauriger Umstand, dass so wenige Public-Server nur vorhanden sind. Bis zum derzeitigen Stand kam es zu kleineren und größeren Problemen mit den Warservern. Etliche User fanden die Server nicht. Grund hierfür waren meistens Anwenderfehler der Teilnehmer. Wiederum durch Ressourcenmangel konnten nicht genügend Warserver zu bestimmten Zeiten gestellt werden. Somit kam es zu Verzögerungen der einzelnen Runden. Seit späten Nachmittag konnten die Ressourcen etwas gehoben werden. Grund hierfür sind die Beendigung einiger Turniere und die Aufstockung eines weiteren Gamerservers. Dieser wurde von einem User zur Verfügung gestellt.

SAMSTAG 03.11.2007 21:00 Uhr by Carter

Turnierleitung:

Wegen persönlicher Befangenheit kann ich bei diesem Beitrag wenig von mir geben. Insgesamt wurden 18 von insgesamt 20 Turnieren gestartet. Leider fanden Quake 4 und ET:QW nicht statt. Nach einigem Stressen der Turnierleitung stehen alle Spiele im Zeitplan. Derzeitig wird noch fieberhaft an der gemeinsamen Koordinierung der LGzFinals und der nur48stunden Turnieren für den Sonntag gearbeitet.

SONNTAG 04.11.2007 09:00 Uhr by Carter

Guten Morgen:

Wir wünschen allen einen guten Morgen. Frisch und munter melde ich mich zurück. In kürze starten die letzten Finalspiele der nur48stunden und der LGz-Finals. Die LGz-Finals werden natürlich über Stream intern und nach außen übertragen. Für die Finalspiele der n48h steht HLTV zur Verfügung. Heute Nacht kam es im Catering zu einer besonderen Versteigerung. Das Cateringpersonal hat das letzte Bier versteigert! Nach 2min war das Angebot schon auf 10€. Werde noch nachrecherchieren wie es im Endeffekt ausgegangen ist. Nach dem derzeitigen Stand wird die Siegerehrung pünktlich beginnen. Alle Spiele bei der LGz und bei der nur48stunden liegen vor dem Zeitplan.

SONNTAG 04.11.2007 14:10 Uhr by Carter

Fazit

Wir nähern uns langsam dem Ende der nur48stunden Teil 22. Über 370 Teilnehmer fanden sich an diesem Wochenende ein um gemeinsam ihrem Hobby nachzugehen. 12 Personen sind sogar extra aus Deutschland gekommen! Spannende 48 Stunden durften die Teilnehmer erleben. Als besonderer SideAct sind die LGz-Finals zu erwähnen, die während der gesamten Veranstaltung durchgelaufen sind. Pluspunkte bekommt wie immer die Lokation. Die Organisatoren sind wie immer kompetent und freundlich. Die Anmeldung verlief schnell und reibungslos. Das Willkommensgeschenk fand großen Anklang bei den Usern. Wie schon die letzten Lans, stellt der Organisator wieder etliche Mistkübel für die Mülltrennung. Die Informationsvernetzung mittels Beamer ist effizient und erleichtert etwas den Organisatoren das Leben. Negative Punkte sind die vorgekommenen Ausfälle des Stroms in einzelnen Sektoren. Durch unglückliche Umstände kappten ein paar User die Glasfaserleitung im Hauptsaal und somit ging eine ganze Sitzreihe offline. Problem wurde aber schnell gelöst. Das große Angebot an Turnierspielen lies die Game-Server zu Beginn an ihre Grenzen stoßen. Während der Lan kamen nur 2 Public Server zum Einsatz.

Kurz gesagt war dies wieder eine tolle LAN mit kleineren Schwierigkeiten. Bin mir aber ganz sicher, dass diese Probleme beim nächsten Mal nicht mehr vorkommen werden. Schon jetzt zahlen etliche User für die nur48stunden Teil 23 ein!

Pro und Kontra:

+ Räumlichkeiten

+ Organisation

+ Willkommensgeschenk (Schlüsselanhänger)

+ LGz Finals / Stream

+ Informationsvernetzung

+ Mülltrennung

- kurze Ausfälle (Strom und Netzwerk)

- Public Server (2 Stk nur)

- Ressourcenmangel (War-Server)

Auf unserer inoffiziellen Skala gibt es dieses Mal 8 von 10 möglichen Punkten!

Der nur48stunden Teil 18 Report by vienN@2k vom 02.06.2006

Nachdem der Gernot, der Steirer der neben mir sitzt, in seiner Coverage seine alten geistigen Ergüsse postet -> Bitteschön! Seht unten wie es hier im forumKloster 2006 zugegangen ist aus meiner Sicht Lachend !

 

Der nur48stunden Teil 18 02.06.2006 Report by vienN@2k


Die Anfahrt:
Eigentlich noch mitten in meinem Haupturlaub 2006 musste ich an diesem Freitag auf drei "Hochzeiten tanzen". Um 11:00 ein sehr wichtiges Meeting in NÖ, Stress wegen den kurz bevor stehenden ESWC Finals in Wien und der Start der mit einer LGz Lizenz ausgestatteten nur48stunden Teil 18 ganze 174km entfernt.
TomTom rechnete eine Fahrzeit von 1:47 nur hat das TomTom die Rechnung ohne Pfingsten, ohne dem Wetter, ohne den Baustellen und ohne den teilweise dümmsten Autofahrern der Welt gemacht. So wurden mit Regen, Kilometer langen Baustellen Tempo 80, Kilometer langen zähflüssigen Verkehr aufgrund gaffender Autofahrer (ja so ein ÖAMTC Pannenhelfer am Pannenstreifen auf einer 3 spurigen Autobahn ist schon interessant ...) 2 Stunden und 40 Minuten Fahrzeit .

Der erste Eindruck:
Beschildert vom letzten Kreisverkehr an war es wieder ein leichtes die Location zu finden. Die Gratisparkplätze vor der Location waren wie immer ein Traum und schon stand man in der gewohnten Location, doch halt! Gleich nach dem Eingang standen ein Billard- und ein Tischtennistisch in einem undefinierbaren Format! Später sollte ich aufgeklärt werden dass es sich hierbei um Midibillard und Miditischtennis handelt. Bei der letzten Ausgabe gab es beides im Format MINI und da es so gut ankam wurde kurzerhand das Vereinsinventar dauerhaft um die zwei Sideacts in Midi aufgestockt. Der Blick nach links offenbarte dann auch eine weitere fixe Anschaffung des Vereins: Elektronisches Dart zählt ab sofort auch zu den Fixpunkten auf jedem 48er Event!
Der CheckIn lief dann gewohnt rasch und ohne jegliche Probleme. Es ist immer wieder interessant sein Foto von der letzten LAN mit dem neuen zu vergleichen. In meinem Fall zeigten sich 3 Kilo mehr (ich kam erst 2 Tage zuvor von einer Woche All Inklusive Griechenland) deutlich .

Die Location:
Das forumKLOSTER. Ich KANN einfach nix mehr schreiben darüber denn es gibt nichts zu bemängeln !
Diesmal wurden die Durchsagen auch ins Catering und in die Gänge übertragen was in Zukunft beibehalten werden sollte.
Alles in Allem sicherlich auch z.B. eine perfekte Finals Location.

Die Teilnehmer:
Das war diesmal ein trauriger Punkt für die Anwesenden und den Veranstalter.
Alles in allem fanden sich ca. 170 echte Spieler von 330 vorbereiteten Plätzen ein. Leider war es für mich weniger eine Überraschung da man schon von Anfang an wusste, dass man gegen ein ESWC Finals in Wien konkurrieren musste und das war auch sicherlich der Hauptgrund für die sonst doch immer knapp ausverkauften vergangen Events. Große Stücke setzte der Veranstalter (der die Misere schlussendlich auch anhand seiner langjährigen Anmelde- und Einzahlungsstatistiken auch kommen sah) noch auf die Abendkasse, nur diese sollte mit knapp 35 Leuten auch nicht mehr viel "retten".
Oft höre ich seither Spekulationen über ein mögliches Ende einer 48er Serie aber ich kann alle beruhigen -> JA es wurde diesmal sicherlich ein Verlust gemacht, aber NEIN die Termine bis ende 2007 stehen trotzdem weiter aufrecht, da ein so professioneller Verein in guten wie in schlechten Zeiten (man wie kitschig ) nie den Boden unter den Füßen verliert!
Aufgrund der wenigen Teilnehmer blieb auch im ersten Stock gleich ein ganzer Raum geschlossen und für den exklusiven 6 Personen VIP Bereich fanden sich diesmal auch keine Gamer. Zwischen den Reihen klafften Löcher.
Dennoch verstanden es sich die Leute zu unterhalten und gerade durch Billard, Tischtennis und das ausgezeichnete Catering kamen die Leute immer wieder fröhlich auch außerhalb der Cyberwelt zusammen.

Das Catering:
Immer hoch gelobt in Preis, Angebot und Qualität gibt es diesmal sogar wieder eine Steigerung!
Das Pizzensortiment erfuhr ein Upgrade was sich in der Auswahl (neu z.B. Pizza mit Hühnchen oder Annanas) als auch in der Qualität gezeigt hat (nix mehr mit diesen dünnen Böden und wenig Belag!). Zu den Pizzen gibt es noch etwas zu sagen das schon seit vielen 48ern gemacht wird aber nichtmal uns bis jetzt aufgefallen ist -> Bei 99% aller Events bei denen es Pizzen gibt werden diese billigen "Vollaluöfen mit normalen Rost" verwendet. Nicht so bei der 48er die schon vor einiger Zeit auf einen großen Ofen mit !Steinplatte! umgestellt hat! Da liegt also das Geheimnis dieser sehr guten LAN Pizzen!
Weiters wurde diesmal auch ganz bewusst auf ein vegetarisches Angebot geachtet, da man auch im Staff eben einen solchen Vegetarier zum ersten Mal hatte. So gab es unter anderem Äpfel, Käsesemmeln und 2 vegitarische Pizzen im Sortiment.
Alles in allem erfuhr das Catering eine echte Verbesserung und trotz meiner angefangenen Diät hab ich mich dazu überreden lassen das neue CordonBleu mit Pommes um €4,50 zu probieren und ich hab es nicht bereut !
BTW: Und noch immer gibt es den Insidertipp eine Schnitzelsemmel mit Pommes zu bestellen 30Cent zu sparen und mehr am Teller zu haben !

Die Turniere:
Die größte Änderung gab es in der Turnierleitung. Sonst durchgeführt vom Clan seen mit ca. 5 Personen, lagen diesmal alle Turniere in der Hand einer einzelnen Person. Robert R. führte mit strengem Zeitplan und strenger Hand das Geschehen und es lief überraschend gut! Die Vorteile die sich daraus ergaben waren -> erheblich mehr Platz auf der Bühne, kein "zuständigkeitsherumgeschicke", keine Kompetenzuneinigkeiten und schließlich auch keine Probleme mit dem Intranet durch eine etwas umständliche Bedienung da Robert G. selbst dieses Ding gecodet hat !
Zu Gute kam ihm ganz klar das aufgrund mangelnder Teilnehmer nur 9 von 16 geplanten turnieren zu Stande gekommen sind und das mit teilweisen sehr sehr kleinen Rastern.
Wieder einmal zeigte sich auch leider dass im Schnitt jeder 4te bereits auch auf einer LAN mit WOW beschäftigt ist und daher auch teilweise gar kein Interesse mehr an Turnieren hat.
Turnierpreise gab es wie immer keine. Es gab die üblichen schönen Glaspokale und Medaillen die aber in der Anzahl an Turnieren in kluger Weitsicht diesmal von Haus aus reduziert wurden. Die gewohnten 48er Urkunden gab es natürlich dennoch für alle.

Netzwerk/Intranet/Server/Internet:
Das Netzwerk war wiedermal von Extreme mit LWL Verkabelung unter der Leitung von TNG und somit ohne jegliche Probleme. Hinter den Kulissen wurde jedoch auch mit der LGz in Kooperation ein interessanter Feldversuch durchgeführt dessen Ergebnisse hoffentlich bald allen Veranstalter zur Verfügung gestellt werden.
Bei den Servern gab es diesmal Probleme. So wurden teilweise Gameserver erst bis zu 14 Stunden nach Start der Veranstaltung aufgesetzt. Schuld war nicht die Hardware sondern laut TNG eine bis Freitagmittag defekte Internetleitung die es unmöglich gemacht hat nötige Updates zu saugen.
Den immer als Feature am Eingangszettel angeführten FTP Server suchte man auch vergebens wobei hier die Begründung aus Spieler Sicht sicher nicht nachvollziehbar war: "Der Mitarbeiter der den FTP Server immer stellt ist diesmal nicht da und somit auch nicht sein Server ... .". Vielleicht beim nächsten Mal einfach dann rasch einen anderen aufsetzen oder die IP von Userzettel nehmen ?
Internet stand diesmal mit den max. 4MBit wieder genug zur Verfügung. Auch testete man seitens der TNG ein neues Shapertool auf seine Tauglichkeit und dieses hat sich nach meinen Informationen für so einen relativ kleinen Event auch bestens bewehrt. Nach den anfänglichen Problemen am Freitagvormittag lief die Leitung dann mit voller Bandbreite bis zum Schluss ohne jeglichen Ausfall.

Sonstige Besonderheiten:

  • Oben beschriebenes elektronisches Darts gab bereits nach 3 Partien den Geist auf. Lozi beschloss es natürlich umzutauschen, aber irgendwer dürfte auf die Idee gekommen sein es zu zerlegen und so fanden sich spät nächstens noch die Einzelteile des Darts im Catering. Ob es danach noch umtauschfähig war konnte ich leider nicht mehr erleben !
  • Eigentlich erlaubte mein strikter Zeitplan es mir gerade mal max. 2 Stunden zu bleiben, doch nach 4 Stunden gegen Mitternacht sollte es sich dann auch privat noch auszahlen das ich meinen Zeitplan über den Haufen geworfen habe!
    Plötzlich standen zwei Freunde hinter mir die ich seit gut drei Jahren nicht mehr gesehen hatte! Quint und k!ss ihre Nicknames. Bei beiden handelt es sich um ex CS ProGamer von TeamFragmaker bzw. rayn (die alten Hasen wissen bescheid ). Obwohl Quint die letzten 2,5 Jahre nichtmal einen PC und k!ss ca. genauso lange kein CS mehr gestartet hatte, rockten sie die public Server der LAN. CS verlernt man halt doch nicht .
  • Leider fand sich diesmal niemand der dem Event Wuzzeltische zur Verfügung stellen wollte. Beim letzten Event gab es gleich 2 davon und alle hoffen dass dieses Feature wieder zurück kommt. Vielleicht auch deshalb weil es ja seit kurzem Wuzzel 2on2 als LGz Division Contest gibt !?
  • Ein beim letzten Event vergessenes X-Box Kabel fand diesmal wieder seinen rechtmäßigen Besitzer. Lost & Found in seiner besten Form !
  • Die auch bei den letzten LGz Berichten immer als vorbildlich gelobte Mülltrennung wurde von uns diesmal genauer hinterfragt. Eigentlich hatten wir immer angenommen, dass diese Tonnen Standartausrüstung der Location sind und erfuhren aber diesmal eine große Überraschung! Der Veranstalter lässt jedes Mal auf SEINE Kosten extra diese Tonnen liefern und nachträglich auch zu normalen Konditionen abtransportieren und entsorgen! Wenn das nicht vorbildlich ist dann weiß ich nicht!? DAUMEN HOCH!

    Das Fazit:
    Diesmal war es eine kleine und dennoch wieder sehr feine 48er LAN mit einer chilligen und freundlichen Atmosphäre. Auch habe ich bis jetzt noch nie so viele höfliche & freundliche Spieler auf einer LAN getroffen! Jedem sei an dieser Stelle die nächste Ausgabe bereits ans Herz gelegt -> 3-5.11.2006. Die Anmeldung startet in Kürze.

Auf unserer inoffiziellen Skala gibt das dieses Mal wieder 9 von 10 möglichen Punkten!


Diesmal haben wir "nur" ca 50 Fotos gemacht, da es von Mal zu Mal schwerer fällt Motive zu finden . Daher haben wir uns zu folgendem entschlossen ->

Das alles zusammen sollten einen "groben" Eindruck vermitteln für alle die die 48er LAN-Serie noch immer nicht kennen .

Coverage nur48stunden #19

Live Coverage

Die nur48stunden Teil 19 Coverage by Carter

Freitag 03. November 2006, nur48stunden LAN in Gleisdorf, Veranstaltungsort forumKLOSTER, Startschuss 08:00 Uhr, maximaler Teilnehmer 378

Die Anfahrt:

Mit großer Vorfreude fieberte ich auf die kommende „nur48stunden“ Veranstaltung hin. Die Zeit konnte für mich nicht schnell genug vergehen. Im laufe der Jahre besuchte ich schon etliche LANs aber die Begeisterung lässt noch immer nicht nach. Wo kann man schon Gleichgesinnte in so großer Zahl kennen lernen. Meine Euphorie wurde leider etwas durch die Anreise gebremst. Frau Holle konnte es leider nicht lassen und musste über große Teile von Österreich Ihr Schneepaket verbreiten. Mein Ausgangspunkt lag in Bruck/Mur. Normalerweise würde man die 97 Kilometer in ca. 1 Stunde absolvieren. Zwei Faktoren erschwerten es mir diese Zeitvorgabe einzuhalten. Gemeint sind damit der Berufsverkehr und der kleine Weltuntergang in Form eines Schneesturms. Auf meiner Fahrt durfte ich Zeuge von einigen Pannen und leider auch kleinerer gut ausgegangenen Unfällen werden. Mit höchstens 80 km/h kämpfte ich mich voran. Einige Kilometer nach Graz klarte das Wetter auf und die Verhältnisse wurden immer besser. In Gleisdorf angekommen konnte ich es mir nicht nehmen lassen, mich ein- bis zweimal zu verfahren. Die Beschilderung der Organisatoren wies zwar auf dem Weg hin aber leider erkannte ich das forumKloster nicht als Veranstaltungsort. Kleiner Aussetzer meinerseits ;-). Versuche das nächste Mal die Scheuklappen zu entfernen. Trotzdem wäre es in Zukunft vielleicht hilfreich die Location etwas besser hervor zu heben. Schlussendlich konnte ich meine Fahrt von 1 Stunde und 30 Minuten erfolgreich beenden.

Der erste Eindruck:

Endlich an der Location angekommen suchte ich mir einen Parkplatz. Da ich leider erst gegen Abend anreisen konnte, war meine Befürchtung groß, dass ich keinen Parkplatz mehr bekommen würde. Zu meinem Glück konnte ich noch den letzten Parkplatz ergattern. Es wäre für mich ein Graus gewesen weiter zu suchen und noch mehr Zeit zu vergeuden. Die Neugier führte mich nun in den Eingangsbereich. Wie im Bericht von der letzten LAN erwähnt, fiel mein erster Blick auch auf den Midi-Tischtennistisch, den Midi-Billardtisch und auf den Wuzzeltisch. Mein nächster Blick erhaschte den Empfangsbereich der ORGAs. Mein Timing war wohl gut getroffen. Ohne Wartezeit konnte ich mich vorstellen und den weiteren Vorgang verfolgen. Da ich kein Zahlengenie bin, hab ich mir meine wichtigsten Daten wie z.B. die TIP auf einen Zettel notiert. Diesen überreichte ich den Zuständigen und durfte ein Lob einfahren. Sekunden später konnte ich mein Profil am Computer einsehen. Nach dem kleinen Fotoshooting wurde mir prompt mein Ausweis ausgehändigt. Dieser wurde natürlich von mir vor Ort genau unter die Lupe genommen. Auf diesem sind alle wichtigen Daten für den Spieler und auch für das Personal der nur48stunden ersichtlich. Ein gutes Konzept welches von mir ein großes Lob verdient. Vor der weiteren Erkundung lies ich mir noch den Weg zu meinem Platz und zum Gz-Bereich erklären. Diesmal konnte ich mich auf meinen Orientierungssinn verlassen und fand ohne Probleme den gewünschten Zielort.

Die Location:

Zu meinem Bedauern ist dies meine erste nur48stunden LAN. Deshalb war mir die Location noch unbekannt und musste von mir erst erkundet werden. Die Veranstalter haben mit dem forumKloster einen guten Griff gemacht. Die Räumlichkeiten sind perfekt geeignet für eine LAN. Ein großer Saal, in welchen die meisten Zocker untergebracht sind, bildet den Kernpunkt des Gebäudes. Darum herum befinden sich die verschiedensten Räumlichkeiten. Vom Erdgeschoss bis zum ersten Stock hin, wird einer großen Zahl von Spielern genügend Platz geboten. Für mich persönlich wurde ein wichtiger Faktor, nämlich die Abdunkelung der Räume gut erfüllt. Sauberkeit steht an erster Stelle und dies wird auch von den Veranstaltern strikt eingehalten. In jedem Bereich des Events sind Mistkübel zu finden. Meiner Ansicht nach versuchen auch die Spieler dieses Angebot der Mülltrennung zu nützen. Angenehm ist auch die Möglichkeit die Duschräumlichkeiten in Anspruch zu nehmen. Zwar liegt überall der Geruch von Deosprays in der Luft aber so weit ich weiß, nutzt ein großes Publikum das Angebot. Die Schlafräumlichkeiten sind ausreichend und gut beheizt. So schläft es sich doch gleich viel besser. Kurz zu erwähnen ist hier die Genialität von manchen Zockern. Schlafmatratzen, Liegesessel und Schlafsäcke gehören schon zum normalen Programm. Neu für mich war aber, dass ein Gamer sein Zelt mitnahm und es im Schlafraum aufbaute. Eine Idee die vielleicht schon bei der kommenden LAN nachgeahmt wird. Ein besonderes Spezial ist sicherlich aber der Gz-Bereich. Zu diesem komm ich aber noch später genau zu sprechen. Mein letzter Stopp fand beim Catering statt. Dort genoss ich meinen ersten Kaffee, bevor es weiter an die Arbeit ging.

Die Teilnehmer:

Bei der letzten nur48stunden LAN war die Teilnehmerzahl etwas eingebrochen. Von dieser Veranstaltung kann man dies nicht behaupten. Die Organisatoren bauten sogar die Plätze aus um noch weiteren 34 Spielern einen Zockerbereich zu bieten. Die genaue Teilnehmerzahl ist mir leider nicht bekannt aber 350 Zocker haben sich sicher auf dieser tollen Veranstaltung eingefunden. Im Gz-Bereich fanden sich auch viele renommierte Namen und Clans ein, um die LGr-Finals und WGr-Finals auszutragen. Plan-B und Lemon sind nur ein paar genannte Clans, welche sich spannende Runden auf den verschiedensten Maps lieferten. Bis auf ein paar hitzige Persönlichkeiten waren die Teilnehmer diszipliniert, freundlich und zuvorkommend. Eine richtige nette Meute.

Netzwerk:

Leider bin ich kein Experte auf dem Gebiet Netzwerktechnik. Deshalb kann ich mich hier nur auf meine Erfahrungen und auf die Aussagen der Spieler verlassen. Zu meinem Pech fiel am zweiten Tag bei mir das Netzwerk aus. Einige Minuten probierte ich mit meinem Grundwissen das Problem zu lösen. Wie erwartet reichte dies aber leider nicht aus. So entschloss ich die Technik aufzusuchen. Perfekt um den Service gleichzeitig zu prüfen ;-). Zu Beginn gab mir das Techniker TEAM ein paar Tipps, welche möglicherweise helfen könnten. Diese Tipps konnten mir aber leider auch nicht den Zugriff ins Netzwerk zurückbringen. So bat ich um technische Beratung vor Ort. Meinem Wunsch wurde folgegeleistet und wir versuchten gemeinsam auf des Rätsels Lösung zu kommen. Da ich wie schon erwähnt nicht sehr versiert auf diesem Gebiet bin, überlies ich dem Techniker das Ruder. Mein Netzwerkkonflikt war wohl doch etwas heikler als angenommen. Beinahe 2 Stunden kämpfte der Techniker um meine Netzwerkverbindung wieder herzustellen. Wahrscheinlich ein genau so harter Kampf, wie eines der vielen Finalspiele der Gamer. Zum Schluss siegte mein Freund und Helfer (der Netzwerktechniker) und stellte mir wieder vollen Zugriff auf das Netzwerk zur Verfügung. Ein geringer Teil von Teilnehmern schien vom gleichen Pech besonnen worden zu sein. Auch kam es zu einem Ausfall des Netzes in einem Sektor der Haupthalle. Die Zocker nahmen es aber gelassen und nutzen die Chance das Catering aufzusuchen bis das Problem wieder behoben wurde. Etwas zu bemängeln war die Geschwindigkeit des Internets zu gewissen Zeiten. Spieler hatten somit ein paar Probleme um z.B. Steam zu starten. Nun zu den etwas positiveren Erwähnungen des Netzwerkes. Laut Gamern waren die Server vom Feinsten. Keine Aussetzer bzw. Pingprobleme, lauteten die Kommentare der Zockergemeinde.

Das Catering:

Was wäre eine LAN schon ohne ein gutes Catering? Der Erfolg einer solchen Veranstaltung hängt meistens mit vom Catering ab. Somit ruht eine große Bürde auf dem bedienenden Personal. Die lebensnotwendige Versorgung war bei dieser Veranstaltung im Erdgeschoss, in der nähe des Empfanges untergebracht. Ein großer Bereich mit vielen Sitzmöglichkeiten und der wichtigen Bar. Die Cateringzone war gut abgeschirmt vom Spielgeschehen und so kam es zu keinen Störungen. Rund um die Uhr kümmerten sich 2 kompetente und nette Mitarbeiter um das Wohl der Gäste. Neben dem großen Angebot waren auch die Qualität und der Preis gut aufeinander abgestimmt. Wie schon in den letzten Jahren gab es ein großes Sortiment an Pizzen und noch andere Köstlichkeiten. So weit man mir es gesagt hat, die gleiche Produktvielfalt wie im letzten Jahr. Zu bemerken ist noch, dass im Cateringbereich ein Beamer vertreten war, welcher die interne LiveShow von Gamer-Zone übertrug. Falls man genug gegessen oder getrunken hatte, stand noch immer die Möglichkeit offen seine Geschicklichkeit am Dartautomaten zu versuchen. Etwas zu verbessern wäre die Aufstockung des Lagers. Leider kam es immer wieder vor, dass einige Artikel aus dem großen Sortiment nicht mehr verfügbar waren. Der Andrang war wohl zu manchen Zeiten einfach so groß, dass man sich schwer tat das Lager wieder aufzufüllen.

Die Turniere:

Um mehr Informationen zu bekommen habe ich die Turnierleitung etwas näher unter die Lupe genommen. Die Orgas von der Turnierleitung waren sehr hilfsbereit und antworteten auf meine Fragen. 22 Turniere waren laut Vorankündigung vorgesehen. Von diesen wurden aber 2 Turniere wegen geringer oder bzw. keiner Teilnehmerzahl abgesagt. Die Rede ist von BF2142 und Enemy-Territory. Dafür wurde CounterStrike Source 2on2 und WarCraft 3 2on2 in den Turnierplan aufgenommen. Grund dafür war die rege Nachfrage von der Zockergemeinschaft. Dies ist ein lobenswerter Zug des Teams. Wie ich weiters mitbekommen habe, führen die Leiter ein strenges aber faires Regime. Bei Nichteinhaltung der Turnierregeln oder bei zu großer Spielverzögerung, werden die Teilnehmer disqualifiziert. Dies ist jedoch nötig um den schon strikten und engen Zeitplan einzuhalten. Laut Aussage der Turnierorgas hält der Großteil die Regeln ein und somit ist ein guter Ablauf der Turniere gewährleistet. Es wurde mir sogar mitgeteilt, dass dieses Jahr sogar die CS Spiele schneller als sonst und ohne jegliche große Probleme abgelaufen sind. Auf jeden Fall von mir ein großes Kompliment an die Turnierleitung. Ein kleiner Wunsch ist mir noch von einigen Teilnehmern zu Ohren bekommen, dass vor möglichen Disqualifikationen die betreffenden Spieler nochmals ausgerufen werden und auf Ihren Status hingewiesen werden.

Gz-Finals:

Jeder von uns hat sicher auf der LAN mitbekommen, dass die GAME-ZONE ihre Finals während der gesamten Veranstaltung ausgetragen hat. Genauer gesagt die LGz- und die WGz-Finals. Auf der nur48stunden gab es Räumlichkeiten, welche nur für die Finalisten vorgesehen waren. Namhafte Clans fanden sich dort ein wie z.B. PLAN-B, LEMON oder IP. Die Elite traf hier aufeinander und bot gute, spannende und faire Kämpfe im elektronischen Bereich. Um das ganze Spektrum noch etwas mehr Finesse zu geben, baute die Gz ein Filmstudio auf. In diesem Studio wurden live die Spiele übertragen und dokumentiert. Interviews, Verlosungen, Sponsor- und Sachpreispräsentationen gehörten auch mit auf den Sendeplan. Die Kommentatoren überzeugten durch ihre kompetenten und witzigen Aussagen. ZoneTV wurde ständig im Cateringbereich und im Hauptsaal übertragen. Natürlich konnten auch die Zocker das Geschehen auf ihren PCs mit verfolgen.

Das Fazit:

Eine gut geplante und organisierte Veranstaltung. Die Organisatoren verstehen ihr Handwerk. Jeder ist für seinen Teilbereich zuständig und erledigt die anfallenden Arbeiten. Somit ist größtmögliche Professionalität geboten. Auch wichtig für mich ist, dass die Veranstalter immer nett und hilfsbereit Auskunft und Hilfe boten. Die Teilnehmer waren allesamt diszipliniert und freundlich. Bis auf ein paar kleine Aussetzer war das Netzwerk adäquat und ausreichend. Jedem Spieler wurde genügend Platz und Freiraum gewährt. Von der Sauberkeit, Professionalität und dem Angebot welches geboten wurde, können sich andere Veranstalter noch was abschauen!

Auf unserer inoffiziellen Skala gibt es dieses Mal 9 von 10 möglichen Punkten!

 

Interview

Interviews auf der nur48stunden Teil 19 by Carter

Um meinen Coverage-Bericht noch etwas mehr Biss zu verleihen, habe ich ein Interviews vorgenommen. Dieses soll Euch einen noch besseren Einblick in die nur48stunden LAN verschaffen. Meine Auswahl viel hier auf Rami Andreas alias Saria.Ich wünsche Euch viel Spass beim Lesen.

Carter: Ich begrüße dich Andreas. Finde es echt toll von dir, dass du dich bereit erklärt hast mir ein paar Fragen zu beantworten. Zu Beginn möchte ich gleich ein paar Infos über dich wissen!

Saria: Hallo! Also ich bin wie schon erwähnt der Rami Andreas aus Deutschfeistritz. Mein Nickname auf der LAN und in der Online-Community ist Saria.

Carter: Darf ich dich fragen was du beruflich so machst. Hast du in deinem Job mit Computern zu tun oder ist das Zocken nur ein Hobby für dich.

Saria: Wenn du es so ansprichst, muss ich sagen, dass ich wohl mit Computer zu tun habe. Ich bin hauptberuflich Programmierer. Ich programmiere zwar keine Spiele aber im Allgemeinen hab ich einen Bezug zu der Materie

Carter: Wann hast du eigentlich zum Zocken angefangen? Bist du schon mit einer Tastatur in der Hand auf die Welt gekommen oder bist du erst kurz in der Community?

Saria: Nein so bin ich nicht auf die Welt gekommen ;-) Aber wann ist eine gute Frage. Da muss ich mal nachdenken. Mein Nachbar war auch Programmierer und über seinen Bruder habe ich das „Gampeln“ angefangen. Es war bzw ist noch unser gemeinsames Hobby.

Carter: Du hast mir auch erzählt, dass du schon des Öfteren auf der nur48stunden LAN gewesen bist. Wie oft hatten die Veranstalter die Ehre deiner Teilnahme?

Saria: Also ich bin mit meinen Freunden schon das fünfte Mal auf dieser Veranstaltung. Wir sind meistens immer 8-10 Personen und somit ist der Faktor Spass immer gegeben.

Carter: Wie gefällt dir überhaupt diese LAN? Ich schätze mal das sie dir gefällt, sonst wärst du nicht so oft dabei gewesen oder?

Saria: Unbedingt! Die LAN ist immer gut organisiert und ich kann mich nicht erinnern, dass ich noch keinen Spass hier gehabt habe. Die Leute hier sind einfach lessig drauf. Mehr kann man dazu nicht sagen.

Carter: Gibt es irgendwelche Wünsche für die kommende nur48stunden LAN? Vielleicht hast du ja Glück und ein ORGA liest den Bericht und nimmt es sich zu Herzen! ;-)

Saria: Also ich bin rund um zufrieden mit dem Programm. Wir hatten zwar diesmal einen sektorweiten Ausfall des Netzwerkes aber das kann passieren. Wir haben es recht spaßig genommen. Auf die Schnelle fällt mir sonst nichts ein.

Carter: Ich bedanke mich für deine Zeit und wünsch dir noch viel Spass in der restlichen Zeit.

Coverage von...

Besucher Heute: 0 | Dieses Monat: 513 | Seit 11.01.2015 Gesamtanzahl: 49592

Ihre IP:54.162.250.227